Terrorkosten Atomkraft

Bei den angeblich günstigen Preisen von Atomstrom werden die Kosten der Sicherung des Rohstoffs sicherlich nicht in jeder Berechnung enthalten sein. Frankreich bezieht den Nuklearbrennstoff zu 20% aus Niger.

Aktuell wurden die Minen der französischen Areva dort angegriffen, die BBC berichtet, es gab 19 Tote, darunter 18 Soldaten. Im Kommentar dazu wird der Konflikt in Niger als Überschwappen aus Mali bewertet. Die Angreifer sind dem Kommentar nach aber wahrscheinlich über Libyen gekommen; die „Lösung“ des libyschen Konfliktes mit Waffengewalt führt offensichtlich zu potenziell mehr Gewalt.

Dieser Beitrag wurde unter Energiepreise, Nachhaltige Grundstoffe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.