Elektro E6 von Byd kein Gegner für BWWs??? – Bloomberg

Auf Bloomberg ist heute ein Artikel, der den E6 von BYD mit deutschen Luxusautos vergleicht. Dort wird ein Analyst wie folgt zitiert “It’s a bad strategy to start as a taxi before expanding to retail sales if BYD really wants to make the E6 a volume product.“ Was wird wohl der Grund sein, warum früher alle Taxis in Deutschland Mercedes waren?
Welchen besseren Referenzkunden als einen Taxifahrer soll es denn bitte geben?

Immerhin schreibt Bloomberg, dass ein offensichtlich im Echteinsatz befindliches Elektroauto innerhalb von 40 Minuten mit Drehstrom geladen werden kann und damit ca. 300 Kilometer weit kommt. Heißt also, dass ich auf einer Fahrt von Hamburg nach München nicht nur eine Mittagspause sondern auch eine Kaffeepause machen müsste.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.