Öl – Risiken und Nebenwirkungen – Erdbeben Italien

27 Tote von vor zwei Jahren aus dem 2012er Erdbeben in Italien sind nach letzten Erkenntnissen, von der Mineralölförderung verursacht worden, schreibt der Economist.
Mit Photovoltaikanlagen oder Windkraftstrom als Verkehrsenergie wäre das nicht passiert. Selbst mit Tiefengeothermie ist ein solcher Vorfall ziemlich unwahrscheinlich, da im Verhältnis kaum Veränderungen im Untergrund vorgenommen werden müssen, um die Nutzenergie in Form von Wärme dauerhaft an die Oberfläche zu holen.

Elektroautos hätten hier quasi wieder 27 Tote verhindert.

Dieser Beitrag wurde unter Elektromobilität, Fracking, Nachhaltige Grundstoffe, Photovoltaik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.