Stromspeicherschätzung VDE

Der Bedarf an Stromspeichern ist dem VDE (Verband der Elektrotechnik) nach verhältnismäßig gering. Die Studie ist kostenpflichtig, deshalb gehe ich von den sekundärzahlen in diesem Handelsblatt Artikel aus. Das HB schreibt „‚Steigt der Anteil der „Erneuerbaren“ auf 80 Prozent und mehr werden 70 Gigawattstunden Kurzzeitspeicher und sieben Terrawattstunden Langzeitspeicher zusätzlich benötigt'“.

Sieben Terawattstunden sind zufällig übern Daumen eine weniger, als man mit dem Pflanzenöl leicht erzeugen könnte, das derzeit im Biodiesel verschwendet wird. Würden wir also die Biokraftstoffquote um 2 Millionen Tonnen Rapsöl pro Jahr entlasten und dies als Regelleistung bereit stellen, dann sind erstmal 80% EE möglich und die Mehrkosten für Biosprit wären neutralisiert. Aber wie immer wäre das nun zu einfach.

Nebenrechnung:
2.000.000.000 kg (mit ca 10 kWh/kg)  x 40% elektrischer Wirkungsgrad = 8 TWh verfügbarer Ökoreservestrom

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Biofuel, Elektromobilität, Erneuerbare Energie, Speicher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.