Kunststoff aus Ökostrom

Polyole und Isocyanate können aus Mineralöl, aus Pflanzenölen oder aus einfacheren Bestandteilen wie CO2 und Wasserstoff hergestellt werden. Aus der Mischung der beiden Kompenenten wird Polyurethan für verschiedenste Schäume hergestellt; von Dämmplatten für Häuser bis hin zum Dämpfenden Keil im Sportschuh.

Die Welt beschreibt hier den Ansatz über CO2 und Wasserstoff überschüssige erneuerbare Stromenergie sinnvoll zu verwerten. „Strom ließe sich ohne empfindliche Verluste chemisch speichern und gleichzeitig für die industrielle Produktion einsetzen.“ Mein Reden – Wasserstoff für die Stromerzeugung zu verbrennen hingegen ist keine Innovation sondern Verschwendung.

Dieser Beitrag wurde unter Erneuerbare Energie, Nachhaltige Grundstoffe, Speicher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.