Terror mit Strominfrastruktur

Anschläge auf die Strominfrastruktur sind billig, einfach und wirkungsvoll. Leider hat die gesamte Bevölkerung darunter zu leiden. Wer die Terroristen in Syrien unterstützt ist hinlänglich bekannt.
Jeder, der Großkraftwerke und die entsprechenden Netze betreibt muss sich darüber im Klaren sein, dass diese Strukturen einfachst zu attackieren sind. In Syrien wurde ein Kraftwerk zerstört mit Stromausfall in einer ganzen Provinz und aktuell eine Stromleitung, die nach offizieller Aussage der syrischen Staatsmedien innerhalb von drei Tagen repariert sein soll.

Dieser Beitrag wurde unter Netze, Versorgungssicherheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.