Spritpreisbremsversager

Da wollen die Herrschenden die Spritpreise bremsen. Klappt wohl nicht so richtig – schreibt die Welt. Anstatt dass sie das tun was sie predigen (ich meine Marktwirtschaft) setzen sie Quoten und installieren ein Zentralkommitee für die Überwachung der Planerfüllung. Allein der Begriff „Markttransparenzstelle“ – das klingt doch schon nach Neusprech.

Wer Preise bremsen will braucht Wettbewerb!

Biokraftstoffe sind bekanntlich von begrenztem Nutzen für die Umwelt. Wenn Biokrafststoffe unabhängig von sonstigen Kraftstoffen verkauft würden, dann gäbe es immerhin etwas Wettbewerb. Mit der Biokraftststoffbeimischung wird stattdessen wirksam  Wettbewerb bekämpft.

Die effizienteste Form der Energienutzung wäre Strom im Verkehr. Neuartige Elektrobatteriefahrzeuge ersetzen im direkten Wettbewerb Mineralöl basierten Kraftstoff. Beim Plugin Hybridfahrzeug kann ich sogar in einem Fahrzeug wählen, ob ich deutschen Ökostrom oder importiertes Mineralöl fahre. Mit kleinem Mehraufwand kann ich meinen Strom sogar selbst erzeugen und trete demnächst damit in Wettbewerb mit Iranischem Öl.

Von der Politik wird derzeit kein Preis, sondern allein der Wettbewerb gebremst.

Dieser Beitrag wurde unter Elektromobilität, Energiepreise, Erneuerbare Energie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.