Die halbe Wahrheit zum Klimaschutz – Gas & Öl

Erdgas ist Klimaschutz so die offizielle Wahrheit. In den EU Richtlinien wird penibel darauf geachtet, was wieviel schädliches Klimagas emittiert – aber nur auf der Verbrauchsseite wie z.B. in Kraftwerken oder Heizkesseln.

Hier ein Papier zur gesamten Kette. Die schädlichen Auswirkungen vom Gas sind nicht im Kraftwerk sondern bereits in den Stufen davor. Flüchtige Stoffe bei der Gewinnung von Erdgas und Öl haben ein großes Potenzial zur Schädigung des Klimas.

Im Gegensatz zu Biokraftstoffen müssen die Quellen von Öl und Gas nicht einzeln ihre Qualität beweisen, sondern können vereinfachte Standardwerte nutzen. Wobei die Standardwerte in der Entscheidung zu 2003/87/EG noch nicht wirklich vorhanden sind: „Flözspezifische Standardwerte für Kohleund EU-spezifische oder erzeugerländerspezifische Standardwerte für Erdgas sind noch weiter auszuarbeiten.“

Wir schauen also einfach nicht so genau hin.

 

Dieser Beitrag wurde unter Erneuerbare Energie, Fracking, Nachhaltige Grundstoffe, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.