Erneuerbare Energie in Italien – schwache Perspektive

Auch in Italien werden die Anfangserfolge der Erneuerbaren Energien systematisch begrenzt. Die Anzahl der Biomasseenergieerzeugungsanlagen sinkt sogar schreibt die GTAI.

Bemerkenswert ist die hohe Gesamtleistung der Pflanzenöl Blockheizkraftwerke mit 1000 MW Leistung im Verhältnis zu Biogas mit 1500 MW und Holz mit 700 MW. Offensichtlich sah man in Italien nicht die gleiche Notwendigkeit Biodiesel in Zwangsbeimischung zur Beschönigung von Dieselfahrzeugsemissionen zu bevorzugen wie in VW Land.
Bei der Neuinstallation von Solarstrom sollen 2015 statt eines Wertes im Jahr 2011 von 9370 MW lediglich mickrige 700 MW zugebaut werden. Die Installation von Windkraftanlagen liegt nur noch bei etwa 10% des Wertes der guten Jahre.

Dieser Beitrag wurde unter Biofuel, Erneuerbare Energie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.