Doppelte Reichweite mit Elektroautos sagt BMW

Herr Reithofer von BMW sagt der Welt, dass die Batterien ihre Leistungsdichte bis 2018 verdoppeln werden. Der BMW i3 fährt dann also über 300 Kilometer am Stück und ein Tesla S könnte ohne sonstige Änderungen demnach knapp 1.000 Kilometer fahren.

Wenn nur die Politiker an der Macht ein  ähnlich präzises Verständnis von Technologiewandel hätten wie Herr Reithofer, dann könnten die Rahmenbedingungen für Unternehmen entsprechend langfristig und verlässlich gesetzt werden.
Ein Investitionshorizont von 15 Jahren ist für die Bewertung von neuen Technologien nötig sagt Reithofer. Großkonzernminister Sigmar Gabriel schafft mit seiner Ankündigungspoltik zum EEG das absolute Gegenteil, zum heutigen Zeitpunkt ist nichts klar und jeder Unternehmer muss seit Jahresanfang abwarten, bis die Novelle vollständig ausgewürfelt wurde. Mit klaren Richtlinien hinter den einzelnen Gesetzesbestandteilen wäre wenigstens für mutige Unternehmer Bewegung nach vorn möglich.

Ach ja, wenn absehbar in vier Jahren Elektromobilität in dem Maße möglich ist, warum macht die Regierung nicht heute schon die Biosprit Industrie darauf aufmerksam, dass sie sich neue Betätigungsfelder suchen muss? Die Biosprit Beimischung (und Subvention) muss spätestens 2018 weg sein, sonst blockiert man die volkswirtschaftlich schon heute viel billigere Elektromobilität.

Dieser Beitrag wurde unter Biofuel, Elektromobilität, Speicher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.